Mahlstufe Karlsbader Kanne

Seit über einhundert Jahren wird die schonendste Zubereitungsart für Kaffee mit Firmensitz in Bayreuth hergestellt. Sei es nun die Karlsbader Kanne oder die moderne Interpretation der Bayreuther Kanne. Die Porzellankanne sucht in der Form der Kaffeezubereitung ihresgleichen und kommt dabei ganz ohne Papierfilter oder Siebträger aus. Das ist der Verdienst eines ausgeklügelten und patentierten Porzellan-Doppelsiebsystems, das schonend Fette, Öle und Säuren herauslöst. Der Sieb ist jedoch sehr grobmaschig, wodurch ein wirklich äußerst grob gemahlener Kaffee benötigt wird. Eben grob genug, um nicht durch den Sieb hindurchzufallen.

Der Kaffee, cirka 8 bis 10 Gramm pro Tasse, wird direkt auf den Doppelsieb gegeben. Danach wird das kochende Wasser in den Verteiler gegossen, wo es spiralförmig auf das Kaffeemehl fließt und in die darunter befindliche Kanne fließt. Zum Schluss wird der Sieb und Verteiler von der Kanne entfernt und der perfekt zubereitete Kaffee angerichtet. Der Geschmack des Kaffees ist dank des Doppelsiebs und der schonenden Zubereitung absolut rein und unvergleichbar.


Dazu empfehlen wir folgende Produkte